Headshaking

Headshaking


Headshaking aus entergetischer Sicht! Mögliche Ursachen lt. Fachliteratur: • häufige Überreizung durch Pollenalergie, Gerüche, Sonne (Augennerv) oder Lärm (Hörnerv) - oft hilft Nasencover (reine Symptombehandlung) • Überreizung, Entzündung oder Schädigung von Nerven, z.B. aufgrund von Borreliiose, Herpes, West-Nil-Virus. Ständiger hochgradiger akuter oder chronischer Stress sollte als mögliche Ursache nicht vergessen werden.

Oft zeigen sich die Symptome einer Trigeminusneuralgie, aber auch benachbarte Nerven wie Hör, - Seh, - und der Nerv für das Gleichgewicht sind betroffen. Die Trigeminusneuralgie eine entzündliche Erkrankung des N. trigeminus ist laut TCM (traditionelle chinesische Medizin) Wind, Kälte oder Wind-Hitze in den Meridianen des Kopfes. Weiters ist der Nervus Trigeminus (Drillingsverv) der stärkste aller Gehirnnerven. Das Gehirn wird energetisch hauptsächlich vom Blasenmeridian versorgt, dem Trigeminus werden Gallenmeridian und Magenmeridian zugeordnet. Beim Headshaking ist deshalb auch darauf zu achten, ob nicht in diesen Bereichen zu viel Energie gestaut ist - welche das Pferd loszuwerden versucht. Aus eigener Sicht möchte ich dazu ergänzen, dass bei Mähnescheuern auch oft ein zu viel an Energie im Blasenmeridian angezeigt ist, das frische Gras im Frühling, Pferde stehen gut im Futter was auch leicht an einem zu viel im Gallen und Magenmeridian beteiligt ist. Headshaking ist ein Thema, welches vielen Pferdebesitzern kopfzerbrechen bereitet. Nichts desto trotz sollte auf die energetische Basis, auf die leider oft vergessen wird, geachtet werden!!! Pferde versuchen immer durch scheuern oder schütteln gestaute Energie loszuwerden - der Gallenmeridian ist übrigens maßgeblich an der Spannung im Organismus beteiligt. So sollte aus energetischer Sicht neben eventueller TA-Behandlungen unbedingt auch die Energieblockaden behoben werden. (Literatur: Die energetische Behandlung des Pferdes - Walter Salomon, College Caball, Laserakupunktur beim Pferd - Dr. Uwe Petermann, Romana Lison, EQUI-Impuls)

Auf jeden Fall ist es ratsam - Headshaking-Pferde auch energetisch durchchecken zu lassen.




Romana Lison

Der Kleine Kreislauf

Hausaufgabe 1 - der Kleine Kreislauf am Pferd.


Energetisches Beine bürsten

Hausaufgabe 2 - das energetische Beine bürsten.


Chakrenarbeit am Pferd

Pferde sind so feinfühlig und weniger ist oft mehr - das durfte ich von meiner temperamentvollen Stute lernen.


  • 00436764316802
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© Romana Lison, Equi-Impuls e.U.